ENGINEERING MADE IN GERMANY SEIT 25 JAHREN

  • 2016 - DAS JUBILÄUMSJAHR
  • 2015 – PININFARINA HEUTE UND MORGEN
  • 2010 – AUSBAU UND FÜHRUNGSWECHSEL
  • 2006 – NEUAUFSTELLUNG UND GRÜNDUNG VON MPX ENTWICKLUNG
  • 1996 - GRÜNDUNG VON MSX INTERNATIONAL MÜNCHEN
  • 1991 - GRÜNDUNG VON PININFARINA DEUTSCHLAND

Pininfarina Deutschland feiert dreifaches Jubiläum 25 - 20 -10:
Ein Vierteljahrhundert ist es her, dass die Pininfarina Gruppe in Deutschland Fuß gefasst hat. Sitz des ersten deutschen Tochterunternehmens ist Renningen bei Stuttgart. Vor 20 Jahren hat dann der heutige Münchner Standort seine Tätigkeiten aufgenommen. Damals bekannt unter dem Namen MSX International NL München und später mpx Entwicklung GmbH, die vor 10 Jahren deutsche Tochterfirma der Pininfarina Gruppe wurde. Seit Ende letzten Jahres firmiert das Unternehmen offiziell als Pininfarina Deutschland, zusammen mit seiner Holding der Pininfarina Deutschland Holding GmbH.

Nach fast 10-jährigen Zugehörigkeit zur Pininfarina Gruppe vollzieht die mpx Entwicklung GmbH den nächsten Schritt einer erfolgreichen Unternehmensstrategie: Am 01.12.2015 ist die "mpx Entwicklung GmbH" in die "Pininfarina Deutschland GmbH" umfirmiert (=umbenenannt) worden. Gleichzeitig wurde die Holding, bisher bekannt als "Pininfarina Deutschland GmbH", zur "Pininfarina Deutschland Holding GmbH" umfirmiert.

Durch die Umbenennung wird die seit 2006 bestehende Tochtergesellschaft nun auch namentlich vollständig in die Pininfarina Gruppe integriert und die Marke: „Pininfarina“ in Deutschland weiter gestärkt. Zum gleichen Termin erhält der Münchner Standort zusätzlich zu seinem Projektbüro am Frankfurter Ring 17 einen neuen Standort im „Connex“-Gebäude am Frankfurter Ring 81, 80807 München, wo sich auch der Firmensitz befindet, mit deutlich erweiterter Projekt- bzw. Geschäftsfläche.

Mitte Dezember 2015 investieren Tech Mahindra Lmtd., ein führender Anbieter von IT, Engineering solutions und BPO services sowie Mahindra & Mahidra als Teil der Mahindra Gruppe in die Pininfarina S.p.A. . Es entsteht eine neue und herausragende Verbindung von Design und Styling, Engineering Dienstleistungen, Prototyping und Kleinserienproduktion zusammen mit Spitzentechnologien.



Pünktlich zum 20-jährigen Jubiläum ist es Pininfarina Deutschland im Jahr 2011 gelungen, sich in einer weiteren strategisch wichtigen Region zu etablieren. Im Mai wird in Ingolstadt eine Niederlassung eines Mitbewerbers übernommen und in die mpx Entwicklung GmbH mit Sitz in Stuttgart integriert. Im Zuge dessen werden die Kompetenzen von mpx um die Bereiche Anbauteile Unterboden und Stoßfängerentwicklung berreichert. Zudem erhält der Münchner Standort durch  den Aufbau eines neuen Teams im Bereich Innenausstattung eine wichtige Kompetenzerweiterung. Die Mitarbeiterzahl ist inzwischen auf ca. 300 angewachsen.

Dr. Andreas Gosch hat seit Jahresende 2012 den Geschäftsführerposten (CEO) der Pininfarina Deutschland GmbH übernommen. In enger Zusammenarbeit mit Herrn Rocco Venneri, der als Geschäftsführer für Finanzen (CFO) nominiert wurde, wird sich das Führungsduo weiterhin mit größtmöglichem Engagement für den Erfolg von Pininfarina Deutschland sowie mpx Entwicklung einsetzen.

Seit Oktober 2013 treten die beiden fusionierten Tochterunternehmen der Pininfarina Deutschland GmbH, die mpx Entwicklung in München und in Stuttgart, als ein Unternehmen mit Hauptsitz in München sowie Zweigniederlassungen in Stuttgart, Rüsselsheim und Ingolstadt auf.

2006 stellt sich Pininfarina Deutschland neu auf. Eine Restrukturierung der Geschäftsfelder im Konzernvorstand wird durchgesetzt, mit dem Ziel der Konzentration auf Ingenieurdienstleistungen für deutsche Fahrzeughersteller.
Der Prüfmittelbau sowie der Designmodellbau werden ausgegliedert und durch MBO verkauft.

Im August 2006 erfolgt der Wechsel der Muttergesellschaft der Münchner MSX International Niederlassung zur italienischen Pininfarina Gruppe. Alle operativen und administrativen Strukturen bleiben erhalten. Das bewährte Leistungsspektrum der Karosserie- und Fahrzeugentwicklung wird unter dem neuen Namen mpx Entwicklung GmbH am Standort München erweitert. Durch den Aufbau eines neuen Kompetenzteams in München kann mpx nun auch kompetent im Bereich der Konstruktion von Türen, Klappen, Dach- und Dichtungssystemen agieren.  

Pininfarina lobt in Zusammenarbeit mit dem aed und der Unterstützung des VDC Fellbach jährlich einen Nachwuchs-Förderpreis für junge Designer aus, der im Oktober das erste Mal verliehen wird. Im Dezember wird der Hauptsitz der Pininfarina Deutschland GmbH von Renningen nach Leonberg verlegt.

Im Juni 2007 nimmt mpx als Zweigniederlassung von Pininfarina Deutschland seine Aktivitäten am Standort Leonberg auf und im Juli wird zusätzlich ein Projektbüro in Rüsselsheim eröffnet.
mpx wird als Entwicklungsdienstleister mit inzwischen 200 Mitarbeitern von seinen Kunden sehr gut angenommen.

Ab Mai 2008 beschließt Pininfarina Deutschland als Holding zu agieren und überträgt das aktive Geschäft Ihren 100-prozentigen Tochtergesellschaften - der mpx Entwicklung GmbH in München und der im April gegründeten mpx Entwicklung GmbH in Leonberg mit ihrem Projektbüro in Rüsselsheim. Die Mitarbeiterzahl der Pininfarina Deutschland-Gruppe erhöht sich auf ca. 220.

 

 

1996 wurden die ersten Aktivitäten am Standort München für den Kunden BMW aufgenommen, bevor dann ein Jahr später die MSX international NL München gegründet wurde – ein Engineering Dienstleister, der einige Jahre später zur Pininfarina Gruppe gehören soll. Die Niederlassung entwickelt sich souverän und kann nur ein Jahr später den Betrieb im Bereich Package und Benchmark aufnehmen.

1999 wird Dr. Andreas Gosch, späterer Geschäftsführer von Pininfarina Deutschland, zum Niederlassungsleiter ernannt. Zudem beginnt man mit der Karosserieentwicklung sowie dem Prozess- und Qualitätsmanagement.

Zu Beginn des Millenniums  wird der Geschäftsbereich Berechnung und Simulation in die MSX Niederlassung implementiert. Es folgen in den kommenden Jahren der Geschäftsbereich Freigaben sowie die Übernahme der Steuerung von Qualitäts- und Sicherheitsprozessen.

1991: Durch die Übernahme der Erich Sollner KG wird die Etablierung auf dem deutschen Markt eingeleitet und die Pininfarina Deutschland GmbH in Renningen bei Stuttgart als Tochterunternehmen der italienischen Pininfarina S.p.A. gegründet. Zu den Leistungsfeldern zählen Entwicklung, Prüfmittel- und Designmodellbau. Innerhalb der nächsten ca. 10 Jahre folgen Investitionen in eine neue Prototypenhalle, eine Lackieranlage, es entstehen Regenwasserprüfstände und Pininfarina investiert in Highend-Messtechnik.